Aktuell
Neuigkeiten
Andacht
Gottesdienste
Veranstaltungen
Kirchenvorstand
MitarbeiterInnen
Kindergarten
Konzeption des Kindergartens
Erzieherinnen
Kinderkirche
Konfirmanden
Konfirmationen
Jugendarbeit
Jugendfreizeiten
Fond für Jugendarbeit
Gospelchöre
Frauengruppe
Seniorenkreis
Seniorenfreizeiten
Taufen
Trauungen
Fotogalerie
Altarbild
Abstinent lebende Alkoholiker
Bewahrung der Schöpfung
Unser Kreuz hat keine Haken
Netzwerk Südheide
Südafrika-Partner
Kirchenkreis Celle
Zum Schmunzeln
Links
Home
 


Herzlich willkommen auf unserer Internetseite


Unterlüß liegt im südlichen Teil der Lüneburger Heide. In der Nähe liegen die Kleinstädte Celle, Soltau und Uelzen. Es herrscht ein reges Leben in unserer Kirchengemeinde. So gibt es außer den Gottesdiensten viele weitere Angebote, die sich mit Fragen des Glaubens und Lebens beschäftigen. Mehr als zwanzig Gruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene treffen sich regelmäßig in unserem Gemeindehaus. Wenn Sie hereinschauen möchten, sind Sie jeder Zeit herzlich willkommen.

"Als lebendige Gemeinschaft im Glauben an Jesus Christus laden wir ein, gemeinsam Gott zu erfahren und unser Miteinander in der Gemeinde verantwortlich zu gestalten."
Leitspruch der Ev.-luth. Friedenskirchengemeinde Unterlüß

 

 




Jahreslosung 2017

Gott spricht:
Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ezechiel 36,26)

Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deuntschland (EKD)

Ein neues Jahr. Eine Chance anders anzufangen. Wieder mal Sport machen. Nicht mehr so viel fernsehen. Mehr Zeit für die Kinder nehmen. Mehr Nähe in meiner Partnerschaft. Mich für etwas Sinnvolles engagieren.

Etwas in meinem Leben zu verändern, ist eine echte Herausforderung. Oft genug gelingt es nicht, du kannst es noch so wollen und dich noch so sehr anstrengen.

Martin Luther hatte ganz auf seine Kraft gesetzt, um sein Leben als Mönch Gott recht zu machen. Bis er merkte: Weder gute Werke noch Gebet noch Fleiß noch sonst eine Anstrengung können bewirken, dass Gott mir gnädig wird. Dann entdeckte er, was die Bibel über Veränderung sagt: Sie kommt nicht aus unserer eigenen Anstrengung, sondern allein von Gott. Wenn wir uns für seine Liebe öffnen. Wenn wir lernen, sie zu empfangen, anstatt sie verdienen zu wollen.

Gott spricht: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ Darum: Wenn Du Dich nach Veränderung sehnst – leg Deine Sehnsucht Gott ans Herz und lass Dich von ihm beschenken.


Diesjährige Aktion „Brot für die Welt"

Friedenskirche unterstützt Projekt in Malawi

Am 1. Advent startet bundesweit die Aktion „Brot für die Welt“. In diesem Jahr unterstützen die Gemeinden des Kirchenkreises Celle  den Bewässerungsfeldbau in Malawi. Das Land zählt zu den ärmsten Staaten der Erde. Es leidet unter häufigen Dürren und Überschwemmungen. Dadurch ist das Land immer wieder auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Das Projekt „Bewässerungsfeldbau“ möchte die Widerstandskraft der Menschen in den ländlichen Regionen stärken.

Die Spendenaktion wir auch in unserer Gemeinde am 1. Advent eröffnet in Anwesenheit von Uwe Becker, Beauftragter von „Brot für die Welt“ in der Landeskirche Hannovers.

Die Kollekten am 1. Advent und am Heiligabend sind für das Projekt in Malawi bestimmt. Zusätzlich liegen in unserer Kirche in der ganzen Advents- und Weihnachtszeit Spendentüten aus.

„Brot für die Welt“ ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland. In mehr als 90 Ländern befähigt es arme und ausgegrenzte Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.



Auf den Spuren von Martin Luther

Martin Luther

Am 31. Oktober 1517 hat Martin Luther in Wittenberg die 95 Thesen angeschlagen. Sie haben heftige Diskussionen ausgelöst und schließlich zur Reformation geführt.

Im nächsten Jahr feiern wir das 500. Jubiläum der Reformation. Besonders die Lutherstädte bereiten sich intensiv darauf vor. Es wird viele Feierlichkeiten, Ausstellungen und Veranstaltungen geben.

Gruppenreise nach Eisleben, Mansfeld, Wittenberg und Torgau vom 15.-17. September 2017

Wir wollen ebenfalls Luther und die Reformation im Jubiläumsjahr würdigen und laden zu einer dreitägigen „Luthertour“ ein. Vom 15.-17. September 2017 wollen wir in die Lutherstädte Eisleben, Mansfeld, Wittenberg und Torgau reisen. Auch wenn die Reise erst in einem Jahr stattfindet, ist es ratsam, sich jetzt schon anzumelden oder wenigstens vormerken zu lassen. Im Jubiläumsjahr 2017 wollen nämlich viele Menschen nach Wittenberg reisen. Uns ist es gelungen, in Wittenberg noch 40 Betten für zwei Nächte zu reservieren. Spätestens im Mai 2017 müssen wir alle 40 Plätze besetzt haben oder die leeren Betten zurückgeben.

Die Kosten für Fahrt und Ausflüge im Fernreisebus, Führungen, Unterbringung für zwei Nächte im Best Western-Hotel in Wittenberg betragen im Doppelzimmer mit Dusche/WC (einschließlich Frühstück) pro Person € 345,-. Einzelzimmerzuschlag: € 85,-. Nähere Informationen können Sie aus dem gelben Flyer entnehmen, der mit diesem Gemeindebrief verteilt wurde.



Weihnachtsmusical als CD erhältlich

Musikverlag nimmt Krippenspiel von Gaba Mertins in Unterlüßer Kirche auf.

Als das Kindermusical „Sonderbar“ am Heiligabend in der Friedenskirche Unterlüß aufgeführt wurde, ahnte noch niemand in der Gemeinde, dass es wenige Wochen später auch noch zu einer CD-Aufnahme kommen würde. Der Musikverlag „cap-music“ hatte mit der Autorin, Gaba Mertins, vereinbart, ihr Kindermusical zu veröffentlichen. So kam es schließlich dazu, dass die Friedenskirche in Unterlüß kurzerhand zu einem Tonstudio verwandelt wurde. Unser Kirchenmusiker Eike Formella stellte eigens für die Aufnahmen einen Projektchor aus Kindern- und Jugendlichen zusammen. Die Musik arrangierte Volker Mertins. Peter Fehlhaber vom Fernsehsender SAT 1 übernahm die Hauptrolle des Erzählers. Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der Friedenskirche besetzten die anderen Rollen als Sprecher und Solisten.

„Ach ja, ich weiß schon, jetzt kommt die Weihnachtsgeschichte ...“ – genau so fängt Gaba Mertins ihr Kindermusical für Weihnachten an und lässt den Erzähler gleich am Anfang klarstellen, warum dieses Fest alle Jahre wieder gefeiert wird, warum die immer gleiche Geschichte erzählt und die gleichen Lieder gesungen werden. Halt, nein, das mit den Liedern kann sich ändern. Was das Weihnachtsmusical auszeichnet, sind die eingängigen, poppigen Lieder, die kindgerechten Dialoge und die Begeisterung, die von den Interpreten der CD ausgeht. So wird hier ein neuer Blick auf die Weihnachtsgeschichte geworfen und eine Handlung um die Lieder gesponnen, die wesentlich den Berichten der Evangelien folgt.

Gaba Mertins hat da schon einen guten Ruf voraus. Immerhin hat sich ihr erstes Weihnachtsmusical „Freude, Freude“ zu einem Dauerbrenner entwickelt. Höchste Zeit für Neues, dachte sich die Autorin aus Ovelgönne. Auch „Sonderbar“ enthält einige echte Ohrwürmer und ist bereits ab Kindergartenalter geeignet, aber auch Jugendliche und Erwachsene werden ihre Freude daran haben.

Die CD kostet € 13,95. Sie kann im Internet unter www.cap-music.de bestellt werden. Sie ist aber auch in jedem Buchladen oder Musikgeschäft erhältlich unter: Sonderbar – Ein Kindermusical für Weihnachten von Gaba Mertins, Bestell-Nummer 5205832, cap-music Verlag Label Tonstudio.

www.cap-music.de/sonderbar-(cd)-neues-weihnachtsmusical-von-gaba-mertins!-a5205832r.html

 

  Suche nach:
   Kontakt
   Impressum

NEUIGKEITEN:
14.01.2016 17:07
Runder Tisch Migration Südheide

Der „Runde Tisch Migration Südheide“ sucht für sein Team in Unterlüß Ehrenamtliche, die mithelfen be...

[mehr]

17.09.2011 23:08
Südafrika-Partnerschaft

Das wichtigste Anliegen unserer Partnerschaft lässt sich kurz umschreiben durch das Bibelwort: "... ...

[mehr]

12.09.2011 22:32
Feuerwehrseelsorge

Täglich geraten Menschen in Not. Unvorhersehbare Ereignisse wie Feuer, Unfälle, plötzliche Erkrankun...

[mehr]

01.06.2011 00:00
TelefonSeelsorge

Gibt es jemand, der mir zuhört? Gibt es jemand, der mich versteht? Wem kann ich sagen, was mich bedr...

[mehr]

01.05.2011 00:00
Eintritt in die Kirche

Liebe Leserin, lieber Leser!

Sie sind aus der evangelischen Kirche ausgetreten und wollen nun wiede...

[mehr]

20.06.2010 00:00
Freiwilliges Kirchgeld

Meine Kirche, dafür habe ich was übrig. Es wäre toll, wenn dieser Satz auch Ihre Antwort auf unseren...

[mehr]